Menschenwürde achten

Der Auftrag der DiakonieStiftung Osnabrück

Im Zentrum des Stiftungsauftrags steht die Hilfe für Menschen in Not. Dabei ist das besondere Ziel, vor allem solche diakonischen Projekte zu fördern, die keine gesicherte staatliche oder kirchliche Finanzierung erhalten und die ohne Spenden nicht aufrecht erhalten werden könnten. Gerade diesen soll unmittelbar und unbürokratisch geholfen werden.

So werden zum Beispiel Projekte unterstützt wie das Café Oase, das Café Mandela oder das Café Connection, das Fachzentrum Faust, und der Frauentreffpunkt FridA – Frauen in der Abhängigkeit sowie die Wohngemeinschaft für Haftentlassene.

Die DiakonieStiftung Osnabrück baut dabei auf das Engagement und die Empathie all jener, die Menschen am Rande der Gesellschaft helfen wollen, wieder ein menschenwürdiges Leben zu führen.

Lebenswege stärken

Förderungen der DiakonieStiftung Osnabrück für soziale Projekte der Diakonie

Wer an den Rand der Gesellschaft gedrängt ist, braucht neue Perspektiven und effektive Unterstützung. Um das zu ermöglichen, fördert die DiakonieStiftung Osnabrück Einrichtungen und Maßnahmen der Diakonie in Osnabrück durch Erträge aus dem Stiftungskapital und durch Spendengelder – nach der Devise: Geben wirkt weiter.

Die Liste der Projektförderungen wird immer länger – einfach anschauen, wirken lassen und Pläne fürs Spenden oder Sponsern entwickeln.