Der Osnabrücker Gipfelsturm: Laufen für den guten Zweck

Für Sportler stellt sich häufig die Frage nach den Grenzen des sportlichen Erfolges. Ein „immer schneller, immer weiter, immer höher“ kann es dauerhaft nicht geben, weil irgendwann die Grenze des individuell oder menschlich Möglichen erreicht ist. Der Osnabrücker Gipfelsturm steht unter diesem Erfolgsdruck nicht. Zwar wäre er kein Sportereignis, wenn nicht die Frage für alle Teilnehmenden wichtig wäre, in welcher Reihenfolge und mit welcher Zeit sie oben ankommen. Aber mal abgesehen von dem Wunsch, möglichst viel Sponsorengeld für die von uns geförderte Einrichtung einzunehmen, hat der Gipfelsturm eigentlich keine Steigerungsoptionen.

So ist das von uns in der DiakonieStiftung Osnabrück avisierte Maximum von höchstens 550 Teilnehmern genau die Zahl an Menschen, die Garant ist für die fröhliche, ausgelassene und nahezu familiäre Stimmung, die den Osnabrücker Gipfelsturm in jeder Phase seines Ablaufs zu einem unverwechselbaren Ereignis macht.

Und wir freuen uns über jede Läuferin und jeden Läufer, der gesund und fröhlich oben auf dem Gipfel ankommt. In welcher Zeit auch immer. Jeder von ihnen ist für uns ein Sieger. So messen wir den Erfolg eines Gipfelsturms.

Seit 2018 ist der Gipfelsturm eingebunden in die Osnabrücker Laufserie ACTIVE Dreierpack. Sie bietet eine perfekte Mischung aus attraktiven Landschaftsläufen in familiärer Atmosphäre in der Stadt und im Landkreis Osnabrück. Einmal angemeldet, erhält man das Startrecht für alle sechs Läufe der Laufserie. Weitere Infos dazu sind unter www.active-sportshop.de/dreierpack-infos zu finden. Damit ist der Osnabrücker Gipfelsturm endgültig zum festen Bestandteil des Osnabrücker Sportkalenders geworden.

Osnabrücker Gipfelsturm

Das sportliche Profil der DiakonieStiftung Osnabrück

Am 25. April 2020 ist es wieder so weit: Der bei Läuferinnen und Läufern geschätzte und über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Osnabrücker Gipfelsturm wird gestartet. Die Beteiligung bei diesem „Lauf für den guten Zweck“ ist großartig. Daher sollten sich die Läuferinnen und Läufer rechtzeitig über das Läuferportal www.laufen-os.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 550 Personen begrenzt.

Kombinierter Stadt-Landschafts-Trail-Lauf
Den Sportlerinnen und Sportlern bietet sich schon beim Start vor der Kirche St. Marien eine großartige Kulisse mit Blick auf das Osnabrücker Rathaus. Es erwartet sie eine durchaus anspruchsvolle, äußerst attraktive Laufstrecke über die Distanz von 10 km. Der kombinierte Stadt-Landschafts-Trail-Lauf führt durch die historische Altstadt, durch das Heger Tor hinauf auf den Westerberg bis zum Rubbenbruchsee, bevor es dann nach der Überquerung der Hase und des Stichkanals hinauf auf den 188 m hohen Piesberg geht. Die wohl größte Herausforderung für alle Läuferinnen und Läufer ist vor dem Ziel die Bewältigung der 269 Treppenstufen des Piesberger Südstieges. Der von der Ratskapelle begleitete einzigartige Zieleinlauf macht aus jedem Finisher einen Sieger beim Osnabrücker Gipfelsturm.

In diesem Jahr wurde der Erlös des Benefizlaufs dem Betreuungsverein der Diakonie Osnabrück e. V. zugewendet. Die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wird unterstützt, die sich in besonderer Weise in der Betreuung kranker, behinderter, auch älterer Menschen engagieren. „Psychische oder physische Beeinträchtigungen werden durch die Unterstützung zwar nicht beseitigt, aber deutlich abgefedert“, so eine Mitarbeiterin vom Betreuungsverein, sie fügt hinzu: „Für unsere Arbeit ist dieser Gipfelsturm ein großer Gewinn.“

Der Verwendungszweck für den 10. Gipfelsturm wird hier bald bekanntgegeben.

Der  Streckenverlauf

Info-Flyer

Alle wichtigen Informationen finden Sie in unserem Info-Flyer.